Filme

Anlässlich der Veröffentlichung meines Orchesterhörspiels "20.000 Meilen unter dem Meer" hatte ich die Gelegenheit mit Malte Arkona im Tigerentenclub vorbei zu schauen. Lieber Malte, an dieser Stelle sei Dir 1000mal gedankt, dass Du mir Fernsehgreenhorn so wunderbar zur Seite gestanden hast! Neben Dir muss sich einfach jeder pudelwohl fühlen. Tigerentenclub 20.000 Meilen unter dem Meer

Interview zu "Sherlock Holmes und das Geheimnis des weißen Bandes".

"Der Schrei" das erste, beste, packendste, psychedelische Hörspiel weit und breit. Anlässlich unserer Live Performance dieses Werkes in Berlin gab es diesen Film auf Youtube.

"Lord of the reedy Rive" diesen Song durfte ich für unsere psychedelische Hörspiel CD "Der Schrei" arrangieren. Hört selbst!

In diesem Video fasst Jens Wawrczeck sehr schön die Intention unserer neuesten CD "drei" zusammen. Ich bin überglücklich, immer wieder mit Jens zusammen arbeiten zu dürfen und kenne kaum einen "Geschmacks sichereren" Menschen als Jens.

Filme zu den furchtlosen Stadtmusikanten: Hier Beiträge zur Katze, zum Hahn, zum Esel und zum Hund.
Und hier gibt es noch den Film zum ganzen Konzert und dem Mitsinglied.

 

 

 

 

 

 

 

Neuigkeiten

Meine Orchestererzählung Prinz und Bettelknabe ist nun auf CD erschienen.

Die Orchestererzählung "Das Gespenst von Canterville" ist für den Beo 2017 nominiert in der Kategorie Klassiker. So fühlt es sich also an, langsam zum Klassiker zu werden. Wahnsinn!

Vielen Dank an Alle für die wunderbare UA meines Opernarrangements "Der Schauspieldirektor" nach W.A.Mozart bei den Salzburger Festspielen 2017

Kritikerstimme

"Albrechts Komposition ist sehr farbig und abwechslungsreich, durchaus auch populär, aber nie platt oder beliebig. Er versteht es, auch fein abgestimmte Stimmun- gen und Bilder im Hörer zu er- zeugen...Albrecht ist ein großer Hörspaß für die ganze Familie gelungen."

-Neue Presse zu "A Christmas Carol"

 

"Die NDR Radiophilharmonie und Vassilis Christopoulos haben hörbar großen Spaß an Albrechts plastisch instrumentierter Partitur"

-Hannoversche Allgemeine zu
"A Christmas Carol"


 

“Dieser Zauber tauchte beispiels- weise in "Alice im Wunderland" auf: Henrik Albrechts frische Version fasziniert als Muster musikalischen und mündlichen Erzählens.”

-FAZ zu "Alice im Wunderland"